Stanislav Plutenko / Publications

Bilder aus Moskau

Glasnost und Perestroika haben den Tempera-Arbeiten des russischen Kiinstlers Stanislav Plutenko (Foto) den Weg nach Ulm geebnet. Die neu gegriindete Galerie „Baltija“ in der Ulmer Hahnengasse 11 zeigt iiber ein Dutzend Plutenko-Bilder von der politischen Satire iiber marionettenhafte Theaterszenen bis hin zu realistischen Land-schaftsdarstellungen, die sich be-sonders durch Licht- und Schatten-wirkungen auszeichnen. Die beiden Inhaber der Baltija-Galerie, Rudolf Baumann und Waldemar Martens, verstehen die Ausstellung als „kleinen Schritt zu einer neuen, schonen Welt in Ost und West“. Stanislav Plutenko, ein geburtiger Moskauer, begann bereits in der Schule zu malen und verdiente sein erstes Geld fur Farben und westliche Jeans mit dem Malen von „Roten Sternen“. Auch wahrend seiner Militarzeit war Plutenko Maler und Einrichter in einem Offizierskasino, wo er den Umgang mit Ol und Aerografie (Luftaufnahmen) lernte. Auf Wunsch seiner Eltern begann er mit einer Ausbildung zum Wirtschaftskaufmann. Aber finanzielle Griinde liefien ihn nach drei Jahren das Studium abbrechen. Er arbeitete dann im Moskauer „Chromo-trom-Werk“ als Maler und Dekorateur und belegte nebenbei einen Fernkurs „Volkskunst“. Durch diesen Kurs fand er Aufnahme in den Kreis der Kunstmaler. Da fur Ausstellungen eine Genehmigung des Kultusministeriums erforderlich war, suchte Plutenko nach Moglichkeiten, seine Bilder in privaten Galerien auszustellen. Die „Interart 89“ wurde fur den Kunstler zum Durchbruch, es folgten Ausstellungen bei Privatgalerien in Stockholm und Helsinki. Alle seine Arbeiten sind derzeit auBerhalb RuBlands ausgestellt, zwei davon in Chikago.

Foto: Schuler

Stanislav Plutenko / Publications
© 2001 — 2017 Stanislav Plutenko
Design and support by Miroslav Mikloshich
All material presented at www.plutenko.ru are protected by the law of the Russian Federation 'On copyright and allied rights'. Distribution, reprint or publication of the website materials, without authorisation of its creators or reference to www.plutenko.ru, are prohibited.
Πειςθνγ@Mail.ru